Internationale Erfahrungen für Taekwondo Nachwuchs

 

 

Mit nur fünf Teilnehmern ging das Taekwondo Team Buron Kaufbeuren Pfingstsamstag bei der Internationalen Mustang Championship in Feldkirch, Österreich an den Start. Dies war ein reines Spaß- und Nachwuchsturnier, an dem 6 Nationen teilnahmen. Hier wurde mit kompletter elektronischer Ausrüstung gekämpft, was bedeutet, dass sowohl Treffer auf die Kampfweste, als auch zum Kopf elektronisch ausgelöst werden. Punkte gibt es dabei, sobald ein bestimmtes "Hitlevel" erreicht wird. Dieses "Hitlevel" ist vom Alter und Gewicht der Sportler abhängig.

Zum ersten Mal mit elektronischem Kopfschutz kämpfte der 10-jährige Sevan Altuntas. Er konnte im Finale gegen einen Schweizer Kämpfer durch gezielte Westentreffer in Führung gehen und gewann nach einer spannenden Schlussphase mit 6:5 die Goldmedaille.

Sein jüngerer Bruder Devran Altuntas (9 Jahre) kam noch nicht so ganz mit dem neuen elektronischen Kopfsystem zurecht, konnte deswegen nur wenig Punkte gegen seinen Gegner aus Österreich erzielen und musste sich mit Platz drei zufrieden geben.

Lukas Kron (12 Jahre), Robert Triebel (14 Jahre) und Dominik Triebel (16 Jahre) gingen eigentlich mit guten Voraussetzungen an den Start. Alle drei konnten aber das im Training Gelernte nicht richtig umsetzen und unterlagen ihren Kontrahenten.

Die Trainerinnen Linda Wiedemann und Lisa Rosenlöcher waren mit den gezeigten Leistungen nicht ganz zufrieden: "Wir müssen noch mehr am aggressiven, druckvollen Kampfstil arbeiten. Hier stellen wir uns noch zu oft hinten an uns ließen uns zu viel gefallen."

Als Nächstes wird die Wettkampfgruppe mit noch mehr Ehrgeiz und Durchhatevermögen im Juli beim 2. Bayernpokal in Nürnberg an den Start gehen. Dies ist die nächste Möglichkeit zur Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft im November.

 

 

 


 

 

Die Talentfördergruppe Formen des Taekwondo Team Buron Kaufbeuren startete bei der Nordbayerischen Meisterschaft in Feucht. Hier gab es die letzte Möglichkeit, sich mit Platz 1-8 für die Bayerischen Meisterschaften am 7. Juli in Ansbach zu qualifizieren.
Der Formenlauf ist ein festgeschriebener Bewegungsablauf gegen einen imaginären Gegner, ein sogenannter Schattenkampf. Je nach Gürtelgraduierung steigen hier die geforderten Techniken. 5 Punktrichter werten, ähnlich wie im Eiskunstlauf, Technik und Präsentation in maximal 3 Durchgängen.
Im Teamlauf (10-11 Jahre) starteten Sarah Speiser, Yezda Altuntas und Anna Paul. Perfekt vorbereitet liefen die drei zur Höchstform auf und sicherten sich nach zwei tollen Läufen Platz 1 und wurden wie auch schon im Vorjahr, Nordbayerische Meisterinnen 2018.
Im Paarlauf von Moritz Kranz und Sarah Speiser verbesserten die Beiden sich eine Platzierung zum Vorjahr und belegten diesmal Rang 3. Dies bedeutete nicht nur die Bronzemedaille, sondern ebenfalls die direkte Qualifikation.

Im Einzel sicherte sich Moritz Kranz in der Klasse Jugend männlich – 11 Jahre nach zwei tollen, konzentrierten Vorträgen ebenfalls Bronze und seine erste Qualifikation im Einzel zur Bayerischen Meisterschaft.
Sarah Speiser verpasste hier in der Klasse Jugend weiblich – 11 Jahre leider mit Rang 9 im Einzel hauchdünn die Qualifikation.

In der Klasse Jugend weibl. 12-14 Jahre traten Hannah Zimmermann und Selina Zwick in einem Teilnehmerfeld von 28 Starterinnen an.
Nachdem diese Klasse keine Nachwuchsklasse mehr ist, sondern hier bereits sehr viele Leistungssportler an den Start gehen, war davon auszugehen, dass den Breitensportlerinnen des TTBK hier keine großen Chancen zuzutrauen waren. Beide Sportlerinnen legten 2017 eine Turnierpause ein, um ihre Schwarzgurtprüfung abzulegen. Somit blieb für die Nordbayerische Meisterschaft eine Vorbereitungszeit von gerade mal 4 Monaten.
Nach dem Viertelfinale, bei dem 50% der Sportlerinnen ins Halbfinale weiter kommen, lag Hannah Zimmermann überraschend hinter der Deutschen Freestyle Meisterin Fiona Patz (Eichstätt) auf Rang 2, Selina Zwick konnte ebenfalls über sich hinaus wachsen und war nach dem 1. Durchgang auf Rang 12.
Nun galt es unter die TOP 8 zu kommen, da dies die Qualifikation bedeutete. Zimmermann überzeugte erneut mit Platz 2 und rückte ins Finale vor.  Zwick musste sich hauchdünn mit 04/10tel geschlagen geben und belegte am Ende den undankbaren 9. Platz.
Im Finale der besten 8 wurden zwei Formenvorträge bewertet. Nach dem ersten Durchgang war Zimmermann immer noch auf Rang 3 – rutschte dann jedoch im letzten Lauf noch auf Platz 5.
Die Freude über die erreichte Qualifikation war jedoch größer, als die Enttäuschung über die schon sicher geglaubte Medaille.
Nun gilt es noch eine Schippe drauf zu legen um sich bei der Bayerischen Meisterschaft bestmöglichst zu präsentieren. Vielleicht ist dann auch wieder die ein- oder andere Überraschungsmedaille drin, so Trainerin Michaela Zimmermann.
Insgesamt geht das Taekwondo Team Buron mit zwei Teamstarts, 3 Paarläufen und 6 Einzelstartern bei der Bayerischen Meisterschaft an den Start.

 


   

Lama Trekking für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Leider hatten wir letztes Jahr keine Möglichkeit mit den Lamas eine Trekkingtour zu laufen. Aus diesem Grund möchten wir dies nun nachholen

 

Treffpunkt: 08.06.2018 - 15 Uhr Lamahof Kaufbeuren (Alte Steige 34)                                            

 

Unkostenbeitrag: gibt’s nicht

mitzubringen: bitte unbedingt wetterentsprechende Trekkingkleidung anziehen – eine kleine Brotzeit und etwas zu trinken

 

Um dementsprechend planen zu können, bitte wir euch uns eure Anmeldung bis

05.06.2018 spätestens abzugeben oder per WhatsApp euch zu melden 0171-2467377

Eure Trainer

 


         

Die erste Gürtelprüfung im Jahr 2018 fand beim Taekwondo Team Buron Kaufbeuren statt.

1. Vorsitzende und Prüferin Michaela Zimmermann (4. Dan) prüfte die Fächer Grundtechniken, Formen,  1-Schritt-Kampf, Steppschule, Pratzenübungen, Freikampf, Selbstverteidigung, Bruchtest und Theorie. Sehr gute Leistungen zeigte die Anfängergruppe der Weiß/Weißgelbgurte. Sie überzeugten mit tollen Leistungen die Prüferin.

Ergebnisse:

9. Kup (Weiß-Gelbgurt)

Franziska Paul, Eleysa Aksu, Linus Brunnhuber, Charlotta und Lisa Marie Langner, Yusuf Aksu, Michael und Nicole Del, Yusef Hassan, Bismillah Amini

8. Kup (Gelbgurt)

Michael Herschmann

4. Kup (Blaugurt)

Matthias Huch, Matteo Gagliostro, Eyyüb Aksu, Ioannis Serafim

6. Kup (Blau-Rotgurt)

Marco Bauer, Patrick Huch


 

BTU Powercamp an der Sportschule Oberhaching - trainieren mit Spitzenathleten

Wann: 17.08. - 19.08.18

Wo: Sportschule Oberhaching

Wer: Vereinsmitglieder ab 10 Jahre und Grüngurt (6. Kup)

Teilnahmegebühr: für unsere Trainer gilt der Lehrgang als Fortbildung und ist somit kostenlos!

Alle Vereinsmitglieder zahlen 125 Euro für Übernachtung und Vollverpflegung (ohne Getränke).

Der Verein bezuschusst jedes Mitglied mit 50 Euro!!! 

Bitte so schnell wie möglich bei Dorine Heckl oder Michaela Zimmermann anmelden!


ACHTUNG !!!! Am 17.04.2018 entfällt das Training ab 18 Uhr, da ein Trainertreff stattfindet!
Das Kampfschlumpftraining von 17:00 -  17:45 Uhr findet statt.

 


Frauen-Power-Lehrgang der BTU in Kaufbeuren

An einem für Taekwondo-Lehrgänge üblichen sonnigen Tag fand am Samstag,
14. April 2018 der Frauen-Power-Lehrgang in der Neugablonzer 3fach Halle statt, organisiert von der Gleichstellungsbeauftragten der bayerischen Taekwondo Union (BTU), Inge Bühler-Saal. Als Ausrichter hatte sich die 1. Vorsitzende Michaela Zimmermann vom Taekwondo Team Buron Kaufbeuren, mit ihrem Team dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt. Fast 50 Frauen und Männer aus ganz Bayern hatten sich für diesen Lehrgang angemeldet. Dieser Lehrgang galt zudem als Trainerlizenzverlängerung.
Für den Lehrgang konnten vier hochqualifizierte Referentinnen gewonnen werden:
Roxana Nothaft, international erfolgreiche Wettkämpferin,  15fache Deutsche Meisterin, sowie Taekwondoprofi der Sportfördergruppe Sonthofen, Andrea Gruber 6. Dan, Weltmeisterin und Europameisterin im Formenlaufen, Larissa Stetter, 3. Dan Taekwondo, 1. Dan Allkampf sowie  Jeanette Würth rundete das anstrengende Programm mit Yoga ab.

Nach der Begrüßung startete sofort das Lehrgangsprogramm. Die Teilnehmerinnen waren in drei Gruppen eingeteilt: in der Gruppe I trainierten die Frauen und Mädchen/Jungen bis Blaugurt, in der Gruppe II Frauen und Mädchen ab Rotgurt und in der Gruppe III Männer.

Roxana Nothaft vermittelte abwechslungsreich den Teilnehmerinnen viel Spaß am Wettkampf. Sie zeigte Wettkampftraining Basis und stimmte die Übungen dazu perfekt auf die Teilnehmergruppe ab.

Für alle Teilnehmerinnen war es eine große Ehre, in einer kleinen Gruppe mit Weltmeisterin Andrea Gruber zusammen trainieren zu können. Andrea gab wertvolle Tipps zu Grundtechniken und zu den einzelnen Formen. Alle Teilnehmer waren begeistert bei der Sache und stellten viele Fragen.

Larissa Stetter zeigten verschiedene, sehr wirkungsfvolle und effektive Selbstverteidigungstechniken aus dem Allkampf.

Jeanette Würth aus Ansbach rundete den anstrengenden Lehrgangstag für alle Teilnehmer mit einer Einheit Yoga – die fünf Tibeter – ab.

Am Ende des Lehrgangstages bedankten sich Michaela Zimmermann und Inge Bühler-Saal beim Ausrichterteam und bei allen Referentinnen für das interessante Lehrgangsprogramm. Für das Jahr 2018 ist noch ein weiterer Frauen Power Lehrgang am 13.10.2018 in Ansbach geplant.

 

 



​(Foto: Julia Holzhammer/BTU)

 

Michaela Zimmermann, die 1. Vorsitzende des Taekwondo Team Buron Kaufbeuren e.V. , erhielt vergangenes Wochenende bei der Mitgliederversammlung der Bayerischen Taekwondo Union e.V. eine besondere Ehrung.

Sie wurde nicht nur für ihre Erfolge der vergangenen  Jahrzehnte (12 Jahre Nationalmannschaft mit unzähligen Medaillen bis auf Weltebene), sondern auch für ihre über 20 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im Verband ausgezeichnet.

Seit 2000 ist Zimmermann im Verband als Prüferin tätig. Die 43Jährige ist berechtigt, Prüfungen bis zum Rot/Schwarzgurt bayernweit abzunehmen. Zudem gehört sie zum Prüferpool der Bayerischen Taekwondo Union (BTU), der auch Schwarzgurtprüfungen bis zum 3. Dan abnimmt.

Auch im Lehrwesen ist Zimmermann eine wichtige Stütze von Lehrwartin Lisa Rucker (Fürth).
Sie unterrichtet verschiedene Themen in der Theorie und Praxis in der Trainer C und B Schein Ausbildung in Bayern. Zimmermann ist selbst seit 2003 Inhaberin des Trainer A Schein und war 2 Jahre Landestrainerin Wettkampf.
Auch die Frauenreferentin Inge Büchler-Saal ist froh, wenn Sie Unterstützung erhält. Auch hier fungiert die 1. Vorsitzende mit ihrem Taekwondo Team als Ausrichter des demnächst wieder in Kaufbeuren stattfindenden Frauen Power Lehrgang.

Gerd Kohlhofer, Präsident der Bayerischen Taekwondo Union, überreichte im Namen des Verbandes die Ehrennadel in Gold. „Ich habe mich sehr über diese hohe Auszeichnung gefreut, Taekwondo hat mir in meiner persönlichen Entwicklung so viel gegeben, aus diesem Grund ist es mir eine Ehre, mein Wissen und meine Erfahrung an Trainer und junge Sportler weitergeben zu können,“ so Zimmermann.

 


1.Bayernpokal in Wörth

 

 

 

 

Vergangenes Wochenende startete das Taekwondo Team Buron mit fünf Teilnehmern beim 1. Bayernpokal in Wörth. Dies war die erste von drei Möglichkeiten, sich für die Bayerische Meisterschaft im November zu qualifizieren. Dazu ist in der Vollkontaktvariante des Sports eine Gold- oder Silbermadaille nötig.

Eine Neuerung in 2018 sind die Kopfschützer mit Visier für Kinder bis 14 Jahre. Diese sollen die Sportler besserim Gesicht schützen. Davon betroffen war Lukas Kron. Er konntesich mit einer Silbermedaille die Teilnahme an der Bayerische Meisterschaft sichern, an der er als Titelverteidiger antreten wird.

Der 16-jährige Dominik Triebel konnte sich mit seinem 1 . Platz erstmalig zur BayerischenMeisterschft qualifizieren.

Ebenso schaffte es Tom Heisch mit einer Silbermedaille. Trotz deutlich überlegendem Gegner im Finale, ließ er sich nicht unterkriegen und zeigte einige gute Aktionen.

Robert Triebel hatte in einer stark besetzten Gewichtsklasse viel zu tun. Er kämpfte sich bis ins Halbfinale vor, musste sich dort aber geschlagen geben und erhielt Bronze.  Damit hat er beim zweiten oder dritten Bayerpokale bereits mit einem weiteren dritten Rang die Chance zur Qualifikation.

Kein Glück an diesem Tag hatte Lucia Hacker. Sie unterlag im Viertelfinale einer altbekannten Gegnerin aus Kolbermoor, aber hat auf jeden Fall durch ihre langjährige Erfahrung das Potenzial für die Qualifikation.

Die Trainerinnen Linda Wiedemann und Lisa Rosenlöcher waren sehr zufrieden mit ihren Schützlingen. Die Zweitkampfgruppe des Tea Buron wird in Zukunft vor allem Dank der guten Zusammenarbeit mit dem VFL Buchloe mehr trainieren, um auch bei den kommenden Turnieren wieder mit dabei zu sein. Als nächstes großes und auch internationales Turnier steht im Juni die Bavaria Open in Nürnberg auf dem Programm.

 


 

 

 

 

 

Zwei Bronzemedaillen bei der Südbayerischen Meisterschaft für das Taekwondo Team Buron Kaufbeuren

Einen tollen Einsatz zeigten das Nachwuchsteam des Taekwondo Team Buron Kaufbeuren bei der südbayerischen Meisterschaft Technik in Gauting.
Der Formenlauf ist ein festgeschriebener Bewegungsablauf gegen einen imaginären Gegner, ein sogenannter Schattenkampf. Je nach Gürtelgraduierung steigen hier die geforderten Techniken. 5 Punktrichter werten, ähnlich wie im Eiskunstlauf, Technik und Präsentation in maximal 3 Durchgängen.
Im Teamlauf (10-11 Jahre) starteten Moritz Kranz, Raphael Hafenmaier und Rafail Petrakidis. Trotz sauberer Präsentation waren doch in der Technikausführung einige Fehler zu erkennen. Dies bescherte den drei Nachwuchsathleten Platz 3. Die Freude war groß, war dies doch die erste Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft.
Im Einzel starteten dann anschließend alle drei Sportler in der Altersklasse 10-11 Jahre. Hier reichte es für Raphael Hafenmaier zu Platz 5 und für Rafail Petrakidis zu Platz 8. Moritz Kranz schrammte mit Platz 12 an der Qualifikation zur Bayerischen vorbei. Für eine Qualifikation im Einzel zur bayerischen Meisterschaft wäre Platz 8 nötig gewesen. Er wird versuchen sich über die Nordbayerische Meisterschaft in Altdorf im Einzel noch zu qualifizieren.
Sensationell verlief der Tag für Anna Paul (Mauerstetten) in ihrer neuen Altersklasse. Nach zwei tollen Vorträgen sicherte sich die 10Jährige die Bronzemedaille im Einzel und die direkte Qualifikation zu den Bayerischen Meisterschaften. In der selben Altersklasse belegte Yezda Altuntas Platz 5 von 16 gemeldeten Startern.
Im Paarlauf qualifizierten sich Paul/Hafenmaier ebenfalls mit Platz 5. Für Petrakidis/Altuntas reichte es im Paarlauf mit Platz 6 ebenfalls zur Qualifikation.
Das Trainerteam von Maik Niepelt und Michaela Zimmermann waren mit dem ersten Start der Nachwuchsstarter zufrieden. Die Zielsetzung, Qualifikation zu den Bayerischen Meisterschaften, wurde von fast allen erreicht.

 



Das Vollkontaktteam unter der Leitung von Linda Wiedemann und Lisa Rosenlöcher startet kommendes Wochenende beim 1. Bayernpokal in Wörth. Auch hier geht es um die direkte Qualifikation zu den Bayerischen Meisterschaften Ende des Jahres.
An den Start gehen Lucia Hacker, Lukas Kron, Robert und Dominik Triebel sowie Tom Heisch.


​  

Die Taekwondo Abteilung des VFL Buchloe lud den mehrfachen deutschen Meister im Formenlaufen, sowie ehemaligen
​Landstrainer Jens Bolduan zum Stützpunkttraining ein. Auch die Trainer des TTBK und vom TSV Füssen nutzten den 
​Lehrgang zur Weiterbildung. In der ersten Einheit ließen sich die Formenläufer Feinheiten in der Technikausführung 
​zeigen. Di zweite Einheit blieb den Trainern vorbehalten. So bekamen die Übungsleiter Tipps für das Erlernen der
​Techniken, die Technikkorrektur, sowie die Technikanwendung. 


 

 

 

Das Vollkontakt- und Formenteam des Taekwondo Team Buron Kaufbeuren freut sich über neue Turnier T-Shirts. Gesponsert wurden diese von der Firma Paul Zimmerei aus Mauerstetten.

Das Trainerteam des Vereins bedankt sich bei der Firma Paul für die großzügige Unterstützung.

(Foto: Vollkontakt- und Formenteam mit Herrn Paul aus Mauerstetten)
 


 

 

Vergangenes Wochenende starteten 15 Sportler des Taekwondo Team Buron Kaufbeuren beim größten Nachwuchsturnier Bayerns, dem Neubiberg Cup in der Disziplin Zweikampf und Formenlaufen. 300 Sportler aus 26 Vereinen gingen bei diesem Einladungsturnier an den Start. Das Taekwondo Team Buron Kaufbeuren belegte mit 3x Gold, 7x Silber und 2x Bronze Platz 7 in der Mannschaftswertung.

Zum aller ersten Mal Vollkontaktluft schnupperte der 11-jährige Rafail Petrakidis, zeigte gute Leistung und ergatterte Silber.

Ebenfalls Platz 2 erreichte Raphael Hafenmaier. Auch er hatte erst seinen zweiten Einsatz und lieferte sich einen spannenden Finalkampf, den er knapp verlor.

Der Dritte Neuling war die 10-jährige Anna Paul aus Mauerstetten. Aufgrund ihrer guten Kopftreffer und des ständigen Drucks, den sie ausübte, musste ihre Halbfinalgegnerin frühzeitig aufgeben. Auch im Finale ließ Anna nicht locker und konnte wieder eine vorzeitige Aufgabe beim Stand von 29:0 Punkten der Gegnerin erzwingen. Damit holte sie sich auf ihrem erst zweiten Vollkontakt-Turnier die Goldmedaille.

Die zweite Goldmedaille für das Team Buron erkämpfte sich der jüngste Kaufbeurer Devran Altuntas souverän.

Sein älterer Bruder Sevan Altuntas hatte es da etwas schwerer. Er startete in der meistbesetzten Gewichtsklasse, was ihn aber nicht davon abhielt mit zwei gewonnenen Kämpfen bis ins Finale vorzudringen. Dort präsentierte er sich stark, musste sich am Ende aber gegen einen deutlich größeren Gegner geschlagen geben und erkämpfte Silber.

Auch seine Zwillingsschwester Yezda Altuntas zeigte all ihr Können und wurde mit Silber belohnt. Weitere Silbermedaillen gingen an Lucia Hacker und Dominik Sesin.

Die Brüder Robert und Dominik Triebel präsentierten sich sehr gut. Dominik kämpfte sich mit guten Drehtechniken zum Kopf ins Halbfinale, welches er nur knapp verlor und erhielt dafür Bronze. Robert konnte erst im Finale gestoppt werden und gewann Silber.

Im stark besetzen Formenlauf mit 30 Teilnehmern in ihrer Altersklasse zeigte Yezda Altuntas tolle Präsentationen und belegte nach drei Durchgängen mit nur knappem Rückstand Rang 4.
Ebenfalls mit Platz 4 im Formenlauf musste sich Raphael Hafenmaier zufrieden geben.
In einem Teilnehmerfeld von 11 Startern zeigte Raphael konzentriert zwei gute Formen. Rafail Petrakidis belegte in der gleichen Klasse Platz 6 und Moritz Kranz Platz 10.

Im Teamstart waren die Jungs jedoch nicht zu schlagen. Hier belegten Hafenmaier/Petrakidis/Kranz Platz 1.

Zum ersten Mal starteten Melina Petrakidis, Sophia Brugger und Lucia Hacker im Teamlauf weiblich. Hier holten die Drei sich Bronze.

Im Einzel reichte es für Lucia Hacker auf Platz 5, Sophia Brugger 12. Platz und Melina Petrakidis Platz 16.

 


Am 10.03.2018 findet das 2. Stützpunkttraining beim VFL Buchloe statt. Als Referent wird der ehemalige Landestrainer Formen Jens Bolduan zwei Trainingseinheiten leiten.

Eine Woche später geht es dann für das Formenteam zur Südbayerischen Meisterschaft. Hier geht es bereits um die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft.

Das Wettkampfteam geht am 24.03.18 beim 1. Bayernpokal in Wörth an den Start und kämpft ebenfalls um die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft.

 


2. Stützpunkttraining 2018 Formen
Ort: 86807 Buchloe, Am Bad 4, Spiegelsaal der VFL Buchloe Turnhalle

Datum: Samstag, den 10.03.2018
Zeit: 10 - 12 Uhr     Formentraining für aktive Formenläufer
         13 - 15 Uhr     Formentraining für Trainer (Mindestgraduierung Rotgurt)

Referent: Jens Bolduan, 4. Dan - ehemaliger Landestrainer Formen, erfolgreicher Formentrainer von Leistungssportlern

Teilnehmer: eingeladene Vereine aus der Umgebung

Unkostenbeitrag: 5 Euro/pro Person

 

 


Die Sportordnung wurde bei der letzten Vorstandssitzung am 02.01.2018 aktualisiert  - 180102_Sportordnung TTBK.PDF

 

 


1. Stützpunkttraining 2018 Wettkampf

 

 

Taekwondo Vereine aus der Umgebung trainieren gemeinsam beim
1. Stützpunkttraining 2018

 

Ein beeindruckendes Bild bot sich am Samstag in der Turnhalle des Jakob Brucker Gymnasium. 60 Sportler in weißen Doboks mit verschiedenfarbigen Gürteln übten sich im Taekwondo. Mehrere Vereine aus der Umgebung haben seit 2013 gemeinsame Stützpunkteinheiten auf die Beine gestellt. Die Kooperation bestand bisher aus dem VFL Buchloe, dem SVO Germaringen, Taekwondo Memmingen sowie dem Taekwondo Team Buron Kaufbeuren. Nun wurden die Kooperationen ausgeweitet. Mit Lechbruck, Füssen, Kirchseeon und Landshut konnten weitere Vereine mit ins Boot geholt werden. Weitere Vereine aus der Umgebung haben ihre zukünftige Teilnahme zugesagt.
Somit trainierten Sportler aus 7 Vereinen in der 2fache Halle in Kaufbeuren. Die 1. Vorsitzende des Taekwondo Team Buron Kaufbeuren hieß die Vereine herzlich Willkommen und überreichte den Referenten ein Gastgeschenk.
Ziel des Stützpunkttrainings sei es, sich in den Vereinen gegenseitig kennenzulernen und insbesondere auch neue Trainingspartner, sowie neue Trainer und somit neue Impulse zu erhalten. Aus diesem Grund wurden zwei hochkarätige Referenten aus den teilnehmenden Vereinen gefunden. Alexander Berghammer (TKD Kirchseeon) ist seit Jahren im Bayern einer der erfolgreichsten Wettkampftrainer. Ihm zur Seite stand Karina Fuhrmann (Landshut), die derzeit die Ausbildung zur Welt-Kampfrichterin absolviert. Nachdem das Regelwerk in den vergangenen Jahren umfangreich verändert wurden, gab es hier wichtige Infos, um bei anstehenden Vollkontaktwettkämpfen nicht unnötige Minuspunkte zu kassieren. Das Taekwondo Team Buron stellte seine elektronischen Westen zur Verfügung, der VFL Buchloe brachte eine Kampfmatte mit in die Turnhalle.

Nach 5 Std schweißtreibenden, lehrreichen Stunden waren sich alle Teilnehmer einig, dass sie sich bereits auf das nächste Stützpunkttraining freuen. Hier wurde der ehemalige Landestrainer Jens Bolduan zum 2. Stützpunkttraining Formen eingeladen. Diese Einheit wird am 09.03.2018 voraussichtlich beim VFL Buchloe stattfinden. Hier gilt es für die Turniersportler im Formenbereich, sich den letzten Schliff für die 1 Woche später stattfindenden Südbayerischen Meisterschaften zu holen. Ebenfalls ist eine separate Trainer Einheit für alle Trainer aus den o.g. Vereinen geplant.

 

  Markus Knab TTBK
​Lucia Hacker - blaue Weste                                                             Markus Knab (im Hintergrund Andrea Hacker)

 


Zwei Vizetitel und 2x Bronze für das TTBK

beim Int. Technikcup in Dillingen

 

 

Einen tollen Einsatz zeigten das Nachwuchsteam des Taekwondo Team Buron Kaufbeuren beim Saisonauftakt in Dillingen. Hierfür haben die jungen Nachwuchsathleten über Weihnachten nicht pausiert, sondern durchtrainiert.
Der Formenlauf ist ein festgeschriebener Bewegungsablauf gegen einen imaginären Gegner, ein sogenannter Schattenkampf. Je nach Gürtelgraduierung steigen hier die geforderten Techniken. 5 Punktrichter werten, ähnlich wie im Eiskunstlauf, Technik und Präsentation in maximal 3 Durchgängen.
Im Teamlauf
Schüler (8-11 Jahre) starteten Moritz Kranz, Raphael Hafenmaier und Rafail  Petrakidis. Trotz sauberer Präsentation waren in der Technikausführung einige kleine Fehler zu erkennen. Dies bescherte den drei Nachwuchsathleten Platz 2 hinter dem favorisierten Team aus Donau/Lech/Iller.
Im Einzel starteten dann anschließend alle drei Sportler in der Altersklasse 10-11 Jahre. Hier holte sich nach zwei sauberen Läufen Raphael Hafenmaier Platz 4, für Rafail Petrakidis reichte es für Platz 6 und Moritz Kranz kam auf den 8. Platz.
Sensationell verlief der Tag für Anna Paul (Mauerstetten). Nach zwei tollen Vorträgen sicherte sich die 10Jährige die Bronzemedaille im Einzel. Ein starker Auftritt von Anna Paul in ihrer neuen Altersklasse. In der gleichen Altersklasse belegte Sarah Speiser Platz 6 und Yezda Altuntas Platz 8.

Im Teamlauf Schüler weibl. (8-11 Jahre) überzeugten die drei Mädchen mit Platz 2 und mussten sich lediglich dem Team aus Donau/Lech/Iller geschlagen geben.
Im Paarlauf (Schüler 8-11 Jahre) sicherten sich Anna Paul und Raphael Hafenmaier nach zwei sicheren Läufen ebenfalls die Bronzemedaille. Rafail Petrakidis und Yezda Altuntas erreichten hier Platz 4. Für Moritz Kranz und Sarah Speiser reichte es zu Platz 7.

Der neue Formentrainer des Taekwondo Team Buron Kaufbeuren, Maik Niepelt, war mit dem ersten Start der Nachwuchsstarter zufrieden. Bis zur Südbayerischen Meisterschaften muss noch an einzelnen Techniken gearbeitet werden, um hier eine höhere Wertung im Technikbereich zu erzielen.
Davor startet das Formenteam zusammen mit dem Wettkampfteam beim Nachwuchsturnier in Neubiberg. Hier werden 16 Starter des TTBK um Medaillen kämpfen.

 


 


Am Samstag, den 10.02.2018 findet von 10-14 Uhr das 1. Stützpunkttraining 2018 im Jakob Brucker Gymnasium statt. Hier werden ca. 60 Teilnehmer aus benachbarten und befreundeten Vereinen zusammen zwei Wettkampfeinheiten absolvieren. Als Referenten haben Wettkampftrainer Alexander Berghammer (Kirchseeon) und als Weltkampfrichterin Karina Fuhrmann (Landshut) zugesagt. Von 10-12 Uhr stehen Technik und Regelwerksschulung auf dem Pogramm, danach werden Vollkontakt-Sparringseinheiten absolviert.

Ebenso eine neue Betreuer/Coachlizenz der bayerischen Taekwondo Union erhielten nach dem Besuch eines Lehrgangs Dominik Sesin, Dominik Triebel, Lisa Rosenlöcher sowie Lucia Hacker.

 


1.Stützpunkttraining 2018

 

Wir laden Euch herzlich zum 1. Stützpunkttraining  2018 ein.

Ort: 87600 Kaufbeuren, Neugablonzer Str. 38, 87600 Kaufbeuren

Datum: Samstag, den 10.02.2018

Zeit: 10 - 12 Uhr               Wettkampf Technik
      12.30 Uhr - 14.00 Uhr     Wettkampf Sparring

Referenten: Alexander Berghammer, 5. Dan,  Leistungs-Wettkampftrainer TKD

            Kirchseeon
            Karina Fuhrmann, 4. Dan, Bundeskampfrichterin DTU  TKD Landshut

Teilnehmer: eingeladene Vereine aus der Umgebung, Mindestgraduierung Gelbgurt

Unkostenbeitrag: 5 Euro/pro Person

Bitte meldet euch bis spätestens 03.02.2018 formlos

folgende Angaben: Name, Alter, Graduierung, Verein, Breitensportler oder Turniersportler

damit wir Gruppen einteilen können.

Gruß

Michaela Zimmermann
1. Vorsitzende Taekwondo Team Buron Kaufbeuren e.V.

www.taekwondo-kaufbeuren.de

 


 

Taekwondo Team Buron schnuppert Ranglistenturnierluft

 

 

  
         Lucia Hacker (blaue Weste)                                     Dominik Triebrel (rote Weste)
 

 

Das erste Turnier im neuen Jahr für das Taekwondo Team Buron Kaufbeuren war gleich etwas Besonderes. Vier Sportler starteten zum Ersten Mal auf einem Ranglistenturnier der Deutschen Taekwondo Union (DTU), welches vom Niveau alle bisherigen Turniere übertrumpfte. Dafür wurde in den letzten Wochen intensiv trainiert und vor allem durch die gute Zusammenarbeit mit dem VFL Buchloe war die Vorbereitung optimal.

Schwierig war es für Lukas Kron. Der amtierende Bayerische Meister, wurde vom Landestrainer der Bayerischen Taekwondo Union zum ersten Mal in die Bayernauswahl berufen. Er muss 2018 jedoch in einer höheren Altersklasse starten, in der er sich erst noch einfinden muss. Deshalb schied er leider in der Vorrunde aus.

Auch für Lucia Hacker war es nicht leicht, da sie in den letzten Jahren nur auf Nachwuchsturnieren startete. Wegen ihrer starken Gegnerin aus Tirol musste sie sich nach der Vorrunde geschlagen geben. Aber das Potential auf bayerischer Ebene ist vorhanden.

Besser lief es für Dominik Triebel. Er entwickelte sich in den letzten Wochen deutlich weiter und zeigte gute Angriffe, aber auch er kam nicht über die Vorrunde hinaus.

Einen sehr guten Tag hatte trotz neuer Altersklasse sein Bruder Robert Triebel. Im Viertelfinale machte er es richtig spannend. Triebel führte bis vier Sekunden vor Schluss, verlor jedoch 17:18 und sicherte sich die Bronze Medaille.

Die Trainerinnen Lisa Rosenlöcher und Linda Wiedemann waren trotzdem sehr zufrieden: Die ganze Gruppe trainierte in den letzten Wochen hart, ist motiviert und verbesserte sich deutlich.(Text: Linda Wiedemann/Foto: Andrea Hacker)



   
​(Rober Triebel - blaue Weste)             (Lukas Kron - rote Weste)

 


Der 11 Jährige Lukas Kron (Mauerstetten) wurde von der Bayerischen Taekwondo in die Auswahlmannschaft zum Int. Creti Cup 2018 nominiert.

Wir wünschen Lukas viel Erfolg!

 


 

RSA zu Besuch

 

 

 

Der Radiosender RSA war diese Woche zu Besuch im Training!
Wir haben die Möglichkeit, 500 Euro Zuschuss für unseren Mattenboden zu gewinnen!
Drückt uns die Daumen!

Hier gehts zum Clip - der mit unserer jüngsten Poom-Trägerin gedreht wurde: 


https://drive.google.com/a/rsa-radio.de/file/d/1k9_h-RQt8GGCuKtOxC7SpzXCES8WWUKn/view?usp=drive_web

und hier der Werbespot, der im Radio lief:

 

https://taekwondo-kaufbeuren.hpage.com/get_file.php?id=32627846&vnr=927675

 

 

 

Nach oben